Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sápmi und das Volk der Sami

Auf dieser Seite zeige ich Euch ein paar Bilder von meinen Reisen. Die wunderschöne Landschaft, die Ihr hier seht und die faszinierende Kultur der Sami ist massiv bedroht durch grosse ausländische Mining Gesellschaften, die dort riesige Gruben graben, was in Zukunft sogar noch schlimmer werden kann, wenn wir uns nicht alle fuer diese letzte Wildnis Europas einsetzen. Mit den Einnahmen meiner Armbänder unterstuetze ich auch teilweise Aktionsgruppen wie die "Urbergsgruppen" und Demos gegen dieses Vorgehen und fuer die Erhaltung des Wassers und der Landschaft. Wenn jemand von Euch ebenfalls daran interessiert ist, sprecht mich einfach an. Bitte unterstuetzt Organisationen wie Greenpeace, die sich sehr fuer den Schutz der Arktischen Gebiete einsetzen oder Avaaz.org, die ebenfalls Unterschriftenaktionen zu dem Thema anbieten. Es gibt zudem eine Foundation von Sofia Jannock, die Arvasfoundation. Ihr findet sie im Internet unter www.Arvasfoundation.com und HIER ein Wort von Sofia Jannok an UNS alle, als Brueder und Schwestern auf unserer wunderbaren Mutter Erde. Ich hoffe Ihre Worte bleiben nicht ungehört, sie betreffen nicht nur die Sami oben am Polarkreis sondern auch Dich und mich. Zum Thema Erde und Natur hört such Jenni Laiti   danke

Noch ein wenig Erklärung zu den Sami und deren Lebensweise. Sápmi ist das Land der Sami, die sich selber als die Söhne und Töchter der Sonne und des Windes bezeichnen. Es umfasst das Gebiet nördlich des Nordpolarkreises länderuebergreifend in Schweden, Norwegen, Finnland und Russland. Die Flagge der Sami sind die typischen Sami Farben, die sich auch in den aufwändigen Trachten wiederfinden. Sie stellen die vier Naturelement dar, sowie die Sonne und den Mond.

Die Sami leben von der Zucht der Rentiere und in Schweden ist die Rentierzucht den Sami vorbehalten. Fragt man einen Sami wieviele Rentiere er besitzt, so ist das so ähnlich, als wenn Du Deinen Nachbarn fragst wieviel Geld er auf dem Konto hat :)  Die Tiere leben halbdomestiziert im Schwedischen Fjäll und gehen immernoch Ihre Jahrhunderte alten Wildpfade. Die Sami, einst ein Nomadenvolk, die den Rentierherden hinterherzogen, sind heute modernen Menschen und haben die Möglichkeit mit Schneescootern und Helicoptern die Herden im Fjäll aufzufinden und zusammenzutreiben. Trotzdem gibt es immernoch die Tradition in Zelten an bestimmten Stellen mit den Tieren zu verweilen.

Die Sami haben acht Jahreszeiten, die dem Zyklus des Rentieres angepasst sind, welches Sie sehr verehren. Sie sind von Ihrer urspruenglichen Religion her Schamanen und opferten einst den Naturgöttinnen und Göttern. Die Religion der Sami, sowie deren Sprache wurde in Schweden bis in die sechziger Jahre noch verboten. Der Schamanismus der Sami hat mich sehr fasziniert und so habe ich schon mit einer Sami Frau am Lagerfeuer gesessen und sie hat mir Ihre Trolltrommel vorgefuehrt und auf dem Lagerfeuer Kaffee gekocht (alle Utensilien dafuer hatte sie alle am Gewand befestigt). Das war ein ergreifendes Erlebnis. Auch durfte ich in Sapmi dem Joik lauschen, den sogenannten Seelengesängen der Sami. Durch eine bestimmte Art zu singen werden Gefuehle und Dinge beschrieben und nonverbal ausgedrueckt. Deshalb ist es wichtig, dass ein Sami nicht "ueber" den Sonnenaufgang joikt ,sondern er joikt "den" Sonnenaufgang. Hört Euch doch mal auf youtube Joik Gesänge an :) Es ist wunderschön einfach unbeschreiblich. Empfehlen kann ich

Euch Sofia Jannock, Marie Boine oder Solveig Andersson. 

 Hier  fuehrt Sofia Jannok Euch vor, wie man in 3,5 Minuten eine Samische Tracht anlegt und dabei so richtig rockt :D

 

 


 

 

              "Wir sehen die Welt nicht so wie sie ist, ......wir sehen die Welt so, wie wir sind."

 

 

You are beautiful!You are beautiful!

 

 

 

You are perfect!You are perfect!

 

 

 

You are unique!You are unique!